Interior, Plants, Restaurants, Travel

Restaurant | Lily of the Valley in Paris

8. Juni 2016

Interior und Food sind zwei ganz große Leidenschaften von mir. Und so richtig ins Schwärmen gerate ich, wenn die Umgebung, in der es leckeres Essen gibt, perfekt ist. Deshalb möchte ich euch ab heute in loser Folge Restaurants vorstellen, die Lust aufs Essen und Trinken machen – einfach weil sie so eingerichtet sind, wie sie eingerichtet sind. Für den ersten Post aus der neuen Reihe nehme ich euch mit nach Paris in das bezaubernde „Lily of the Valley“.

Lily-of-the-Valley-Paris-Blog-Jennadores-Designed-by-Marie-Deroudilhe-weiße-Mauer-shabby

Lily-of-the-Valley-Designed-by-Marie-Deroudilhe-Blog-Jennadores-innenLily-of-the-Valley-Designed-by-Marie-Deroudilhe-Blog-Jennadores-Restauranttipp

Falls ihr gerade denkt: Was? Ist sie verrückt geworden? Das ist ja so gar nicht ihr Stil. Stimmt! Aber: Woanders als bei mir zu Hause mag ich dieses shabby Rosengedöns schon ganz gerne. Weil es oft total gemütlich ist, man sich sofort wohl fühlt und diese süßen kleinen Teetassen in die Hand nehmen und sich in die Ecke auf der Bank setzen will.

Die Teestube | Lily of the Valley

Gerade mal 14 Quadratmeter hat das Café im Norden des Pariser Viertel Marais, das von Paul und Pauline geführt wird. Pauline hatte nach einer Haute Couture-Modenschau von Dior die Idee für den Look ihrer Teestube. Nun hängt blühendes Grün von der Decke, Vorhänge und Tapeten sind übersät mit Rosen und geschickt eingesetzte Spiegel an den Wänden machen das „Lily of the Valley“ größer als es eigentlich ist. Silberfarbene Boxen bewahren in einem Regal hinter der Theke die vielen verschiedenen Teesorten auf, die auf der Karte stehen, und auf der Theke aus Marmor steht das glutenfreie Gebäck, das zum Tee serviert wird. Natürlich alles auf Omas altem Sammelgeschirr.

Die Innenarchitektin | Marie Deroudilhe

Paulines Idee von einer blumenübersäten Teestube hat die Pariser Innenarchtektin Marie Deroudilhe umgesetzt. Vor zwei Jahren wurde sie vom AD Magazin zu den Top-80-Innenarchitekten gewählt. Sie hat neben dem „Lily of the Valley“ unter anderem schon Restaurants in Las Vegas, New York und Paris eingerichtet. Man kann sie – mit dem nötigen Kleingeld – auch für die Einrichtung der eigenen vier Wände buchen.

Lily-of-the-Valley-Paris-Blog-Jennadores-Designed-by-Marie-Deroudilhe-Bad-Blumentapete-Kupferspiegel Lily-of-the-Valley-Paris-Blog-Jennadores-Designed-by-Marie-Deroudilhe-Marmor-Tresen

Habt ihr Lust bekommen, bei eurem nächsten Parisbesuch im „Lily of the Valley einen Tee zu trinken? Dann sagt Bescheid, vielleicht machen wir eine Fahrgemeinschaft.

xx
Jenny

Adresse „Lily of the Valley“: Rue Dupetit-Thouars, 75003 Paris, geöffnet von 8:30 bis 18:30 Uhr, am Wochenende von 11 bis 19 Uhr

Fotocredit: Alle Bilder via Julie Ansiau

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

  • Reply Kavalierius | Ein Coffeeshop in Litauen 21. Juli 2016 at 7:26

    […] euch öfter in tolle Restaurants und Cafés mitzunehmen. Den Anfang der neuen Reihe hat ein Teesalon in Paris gemacht. Und da es vom Tee zum Kaffee nicht so weit ist, zeige ich euch nun das Kavalierius – […]

  • Ich freue mich auf deinen Kommentar.