Interior, Kidsroom, Shopping

Happy Birthday IVAR!

30. November 2017

Im Januar feiert Ikea den fünfzigsten Geburtstag von IVAR. Das Beste daran: die Geschenke bekommen wir.

Wer sich als alter Schwedenhase fragt, wo denn auf diesen Bildern bitteschön IVAR zu sehen ist, dem sage ich: überall. Pünktlich zum fünfzigsten Geburtstag der Aufbewahrungsserie aus massiver unbehandelter Kiefer bekommt IVAR nämlich Nachwuchs. Gewissermaßen. Denn die bisher erhältlichen Regale, Schränke und grauen Metallschränke werden um Zubehör und Schränke aus weißem Metall ergänzt.

Was ich klasse finde, denn im kommenden Jahr wollen wir das Zimmer von unserem Sohn etwas umgestalten. Das Gestell für den Schreibtisch ist bereits gekauft, denn aus diesem ist er jetzt wirklich herausgewachsen. Ein neues Bett hat er schon ein Weilchen, aber Schrank und Kommode sind wirklich noch die, die wir zu seiner Geburt gekauft haben. Und mit neun Jahren kann es dann im Zimmer ruhig etwas cooler werden. Er hat da auch seine Vorstellungen. Es soll weiß werden und schwarz (ich weiß gar nicht, von wem er das hat). Ein paar Akzente aus Vintage-Holz dürfen auch mit rein. Deshalb freue ich mich jetzt auf den Februar 2018, wenn die weißen Metallspinde die IVAR-Serie ergänzen.

Die Styling-Ideen

Das Styling für die Fotos hat übrigens Pella Hedeby gemacht. Was ich besonders mag? Sie hat mehrere der flachen grauen Schränke, die es jetzt schon gibt, nebeneinander gestellt und so als Sideboard genutzt. Und habt ihr die Pinnwand entdeckt? Das ist ein Seitenteil aus der IVAR-Serie. Es wurde mit Kork bespannt und kann als Ausstellungsfläche oder Moodboard genutzt werden. Endlich mal eine Pinnwand, die nicht so aussieht, wie die aus den Fluren und Arbeitszimmer der Achtzigerjahre.

  

So und jetzt dürft ihr mir verraten, wem von euch es nach diesen Fotos in den Fingern juckt und wer sich direkt auf den Weg macht in die nächste IKEA-Filiale, um sich auf IVAR zu stürzen. Na?
xx
Jenny

Fotocredit: Ikea

Das könnte dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Ich freue mich auf deinen Kommentar.