Food, Sweet

Mhhh … Mohneis

22. September 2015

Rezept-Mohneis-selbstgemacht-Eismaschine-Nachtisch-schwarz-weiß-Blog-Jennadores-Typo

Draußen wird es kühler, was den Appetit auf leckeres Eis nicht kleiner macht. Nur muss es jetzt anderes Eis sein. Eins, dass geschmacklich auch eher im Herbst angekommen ist. Mohneis eben.

Mohn mag ich sehr. Als Topping über dem einzig wahren Hüttengermknödel, der so richtig in Vanillesoße badet. Oder als Thüringer Mohnkuchen, den ich noch nie selbst gebacken habe, weil den unser Bäcker fantastisch hinbekommt, dass ich mir die Mühe gar nicht machen mag. Als Blume natürlich auch. Vorzugsweise auf Island, wo er in dem vielen grün und schwarz seine bunten Tupfen hinterlässt. Tja und nun mag ich Mohn auch im Eis. Nicht nur weil es so toll zur Einrichtung passt (ihr wisst, was ich meine). Nein, auch weil die lustig gepunktete Köstlichkeit so leicht und schnell gezaubert ist. Sozusagen schneller, als die kleinen Mohnsamen wieder aus den Zähnen gepult sind.

Rezept-Mohneis-selbstgemacht-Eismaschine-Nachtisch-schwarz-weiß-Blog-Jennadores-Holzbrett-Styling

Mohneis
Das kommt rein:
200 Milliliter Vollmilch
400 Milliliter Sahne
100 Gramm Mohn
80 Gramm Zucker
1 Teelöffel Bittermandelaroma
1 Vanilleschote

So wird’s gemacht:
Milch, Sahne, Zucker und Mohn in einen Topf geben und langsam erhitzen, bis die Masse zu kochen beginnt. Dann gleich den Herd vom Topf nehmen und Bittermandelaroma sowie das Mark aus der Vanilleschote zugeben und mithilfe eines Schneebesens gut verrühren. Die Eismasse kalt stellen. Wenn sie vollständig abgekühlt ist, ist es Zeit für die Eismaschine. Masse einfüllen und gefrieren lassen. Bei unserer Maschine dauert das etwa 40 Minuten.

So kann das Mohneis gepimpt werden:
Einfach einen Schuss Amaretto zur Masse geben, wenn Bittermandelaroma und Vanillemark zugegeben werden.

Rezept-Mohneis-selbstgemacht-Eismaschine-Nachtisch-schwarz-weiß-Blog-Jennadores-nah

Und nicht vergessen: Nach dem Mohneis-Gelage einen Abstecher im Bad machen und schön die Zahnseide benutzen, damit ihr dem neuen Nachbarn nicht mit schwarzen Zähnen die Tür öffnet. Und das in ausgebeulter Joggingbuxe und Hausfrauendutt. Der bekommt sonst ein vollkommen falsches Bild von euch. Aber das ist eine andere Geschichte.

Lasst euch das Mohneis gut schmecken!
xx
Jenny

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

  • Reply RAUMiDEEN 22. September 2015 at 16:05

    Das dachte ich aber auch gleich, was für stylisches Eis, das passt sogar zur Einrichtung. Das Rezept klingt gut, ich kann Eis ja immer essen!

    Liebe Grüße
    Cora

  • Reply Lady Stil 24. September 2015 at 11:43

    Da bin ich dabei! Eis geht immer, zu jeder Jahreszeit!
    Liebe Grüße,
    Moni

  • Reply 10 Dinge, die mich gerade glücklich machen 15. Juli 2016 at 6:25

    […] Mohneis. […]

  • Ich freue mich auf deinen Kommentar.