Garden, Interior

Mein Garten im Herbst

24. Oktober 2014

Noch ein oder zwei Wochen, dann werden wir den Garten winterfest machen. Bis dahin genießen wir alle Sonnenstrahlen, die wir bekommen können und sind draußen. Der Garten ist eines der vielen Dinge, die ich so sehr genieße, seit wir in unserem Haus wohnen. Ich liebe es Unkraut zu ziehen, in der Erde zu wühlen.

Für mich ist Gartenarbeit die pure Entspannung. Denn während in meinem Job ganz viel Kreativität und Kopfarbeit gefragt ist, hat der Kopf draußen im Garten Pause. Nur der Körper muss funktionieren.

Am Ende des Tages freue ich mich über einen angenehm schmerzenden Rücken – und eine Pause. In diesem Post habe ich geschrieben, dass ich die Ikea PS Sessel Vagö ganz gut finde. Im Sommer-Sale gab es sie unschlagbar günstig! Ich habe zwei gekauft (und in meinem Mini nach Hause gefahren. Da sag mal einer, so ein Cabrio ist unpraktisch). Jetzt im Herbst machen wir es uns mit einem warmen Fell unter den vier Buchstaben gemütlich.

Damit nicht nur der Hintern warm bleibt, gibt es schon mal einen Apfelpunsch. Das Rezept habe ich hier aufgeschrieben. Oder einfach meine tägliche Ration Ingwer-Limetten-Holunderblüten-Tee. Das Rezept gab es fast auf dem Tag genau vor einem Jahr hier auf dem Blog.

Ich werde den Garten im Winter vermissen. Aber die Zeit werden wir nutzen, um ein paar neue Sachen zu planen. Ein Hochbeet für ganz viele Kräuter und Salat zum Beispiel. Um im nächsten Jahr noch mehr in der Erde wühlen zu können.

Und ihr so? Mögt ihr Gartenarbeit? Oder hasst ihr sie?
Schreibt mal!
xx
Jenny

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

  • Reply Kathrin_iNnenLebeN 29. Oktober 2014 at 11:48

    Sieht das gemütlich aus mit dem Fell! Und dann noch nen heißen Tee dazu, Perfekt! Hab einen schönen Mittwoch, liebe Grüße Kathrin*

  • Ich freue mich auf deinen Kommentar.