Food, Sweet

Manchmal hilft nur noch Schokolade

7. November 2013

Wenn das Herz ganz furchtbar schwer ist, weil man sich um seine Lieben oder sich selbst sorgt. Wenn man sich selbst nicht leiden kann und sich am liebsten im Bett verkriechen möchte – mit dicken Socken an und die Decke bis an die Nase hochgezogen. Wenn man nörgelich ist und seine Mitmenschen damit nervt. Wenn man an Problemen knabbert, die unlösbar erscheinen …

Dann hilft nur noch Schokolade.

Und am besten in Form von diesen Wahnsinns-Schokoladencookies – mit einem zarten Karamellkern und ein paar Flocken Fleur de Sel als Krönung. Das gute an den Schokobomben. Sie sind innerhalb von 20 Minuten fertig. Also auch für wirkliche Notfälle geeignet. Das Rezept behalte ich natürlich nicht für mich.

Trost-Cookies
Das braucht ihr (für etwa 20 Stück):
110 g Butter
300 g Rohrzucker
50 g Backkakao
2 Eier
1 Prise Salz
1/2 TL Natron
250 g Mehl
100 g dunkle Schokolade (kleingehackt)
Confitüre Caramel au Beurre Salé nach diesem Rezept oder eine andere Karamellcreme
Fleur de Sel

Und so zaubert ihr die Cookies:
Die Butter schmelzen und anschließend mit dem Rohrzucker, Kakao, Salz und den Eiern verrühren. Mehl und Natron vermischen und unter die Buttermasse rühren. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterheben.

Nun werden mithilfe eines Eisportionierers Bälle geformt. In jede Kugel eine Mulde drücken, die mit der Karamellcreme gefüllt wird. Kugel wieder verschließen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Die Cookies mit etwas Fleur de Sel toppen und für etwa 12 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen (Umluft) geben. Etwas abkühlen lassen und genießen.

Und ehe man es sich versieht, sind sie aufgenascht und die Sorgenfalten auf der Stirn weichen einem seeligen Lächeln.

xx
Jenny

PS: Natürlich helfen die Cookies nicht nur an blöden Tagen. Sie sind auch super als Geburtstagskuchenersatz, Babysitterbestecher, Schwiegermutterglücklichmacher, Sonntagskaffeeversüßer, Postausmeinerkücheüberraschung …

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

  • Reply Ni Luka |Firlefax| 7. November 2013 at 8:53

    WOW….ein kleiner Seelentröster, der sicher „BOMBEN“haft hilft…;)))….!!!
    Eine GRANATE…der besonders zauberhaften Art…
    Kommt gleich mit zu meiner Kekssammlung, die ich gerade die Tage eröffnet habe…
    Dankesehr und einen BOMBEN-Sorgenfreien Donnerstag meine Liebe

  • Reply Anonymous 18. November 2013 at 19:57

    ohhhh ein traum 😉 die werde ich bei der nächsten gelegenheit, so wie du sie beschrieben hast gleich backen…scheiss dann auf die diät …

  • Reply Rezeptefinden 21. November 2013 at 16:51

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

  • Ich freue mich auf deinen Kommentar.