Food, Sweet

Let’s get ready to … Crumble!

17. Oktober 2013

Ha, gebt’s zu, bei dieser Headline hattet ihr sofort die Stimme von Michael Buffer im Ohr. Erwischt!

Heute also Crumble.

Ich muss gestehen, dass ich die kleine Sauerei aus Obst und Streuseln noch nicht oft gemacht habe. Wenn ich backe, darf es normalerweise ruhig aufwendig sein. Im Moment ist aber wenig Zeit für aufwendig, also müssen schnelle Sachen für den Sonntagskaffeeklatsch her. Und ein Crumble ist definitiv schnell gezaubert. Innerhalb von einer halben Stunde fertig und die Zutaten hat man immer im Haus.

Von dieser Aktion hatte ich noch Aroniabeeren, die ich zusammen mit Äpfeln verarbeitet habe.

Aronia-Apfel-Crumble
Das ist das Rezept (reicht für drei Créme Brûlée-Schälchen):
drei säuerliche Äpfel
zwei Handvoll Aroniabeeren
100 g Mehl
75 g Butter
70 g Zucker
etwas Zimtzucker

Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücken schneiden. Aroniabeeren von den Dolden streifen und waschen. Obst in die Schälchen verteilen.
Für die Streusel Mehl, Butter und Zucker verkneten und auf die Schälchen geben. Als Krönung durfte bei mir noch etwas Zimtzucker auf die Streusel.
Alles bei 180 Grad (Umluft) für etwa 20 Minuten in den Ofen. Fertig!

Wir haben das Crumble heiß aus dem Ofen mit Vanillesoße gegessen.

Und wie macht ihr eure Crumble so?
xx
Jenny

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

  • Reply Anonymous 17. Oktober 2013 at 12:17

    Es war sehr lecker!!!

  • Reply Heavenly Rosalie 20. Oktober 2013 at 21:44

    Liebe Jenny,
    habe gerade deinen tollen Blog entdeckt! 🙂 Ich liebe auch Crumble! Mit allen möglichen Früchten – aber immer viele Streusel oben drauf und mit Vanilleeis und Sahne! Lecker! Werde natürlich dein Rezept auch ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    • Reply jenn adores 21. Oktober 2013 at 9:13

      Hallo Rosalie,
      willkommen auf dem Blog und viel Spaß beim Ausprobieren.
      Bis ganz bald!
      Jenny

    Ich freue mich auf deinen Kommentar.