Food, Sweet

Easy peasy Sommernachtisch: Buttermilch-Pannacotta mit Blaubeeren

3. Juli 2014

Ich liebe es Kochbücher zu wälzen und (Speise)Pläne zu schmieden. Leider bleibt oft viel zu wenig Zeit dafür. Dank der Feiertage in den letzten Wochen habe ich aber mal wieder ganz entspannt durch mein Bücherregal gestöbert und mich von den tollen Bildern inspirieren lassen. Das ein oder andere haben wir auch direkt ausprobiert.

Zum Beispiel ein sommerliches Dessert von Donna Hay. Etwas abgewandelt, möchte ich euch den Traum aus leicht säuerlicher Buttermilch mit cremiger Sahne und knackigen Blaubeeren nicht vorenthalten.

Buttermilch-Pannacotta mit Blaubeeren

Das kommt rein (für vier Personen):
1 Päckchen Gelatinepulver
250 Milliliter Schlagsahne
70 Gramm Zucker
1 Vanilleschote
500 Milliliter Buttermilch
250 Gramm Blaubeeren

So wird’s gezaubert:
Gelatine nach Packungsanleitung mit Wasser verrühren und quellen lassen. Zucker und Schlagsahne in einen Topf geben und erhitzen. Dabei fleißig rühren, damit sich der Zucker auflöst. Gelatine zugeben und ebenfalls unter Rühren auflösen. Den Topf vom Herd nehmen, Buttermilch sowie das Mark aus der Vanilleschote in die Sahne rühren. Dann alles in vier Gläser geben und etwa sechs Stunden, am besten aber über Nacht in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Blaubeeren waschen, auf die Gläser verteilen und – mhhh.

Das Dessert ist genau das Richtige für heiße Tage. Wir haben es an Pfingsten im Garten gelöffelt. Auf dem Fatboy lümmelnt, Lounge-Musik in den Ohren, die nackten Füße im Gras und die Sonnenbrille auf der Nase. Mit einem Wort: perfekt.

Habt ihr auch so ein perfekten Sommernachtisch? Einer der leicht ist und auch geht, wenn es 30 Grad draußen sind? Ich bin gespannt auf eure Tipps.
xx
Jenny

Das könnte dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Ich freue mich auf deinen Kommentar.