Design, Interior

Auf dem Wunschzettel: Das Ei von Fritz Hansen

16. Dezember 2014

Bild via Fritz Hansen

Lieber Weihnachtsmann,

wenn du in diesem Jahr noch ein wenig Platz auf dem Schlitten hast, hätte ich da eine Idee wie du den ausfüllen könntest. Ich hätte da nämlich einen Weihnachtswunsch. Also eigentlich ist das auch eher eine Lebens- als nur ein Weihnachtswunsch. Einer von diesem „Wenn-ich-mal-groß-bin“-Träumen. Weil er so utopisch ist … Aber du weißt schon: Man muss auch Träume haben. Vielleicht passiert ja ein Weihnachtswunder und das Ei von Fritz Hansen – nein warte mein (!) Ei – landet wie von Zauberhand in meinem Zimmer. Dann könnte ich mich einhöhlen. Und mit einem Dreh verschwinden, wenn das Turboleben wieder an die Tür klopft. Das wäre schön.
Viele Grüße zum Nordpol,
Jenny

PS: Für zwei von euch hat sich ein Wunsch schon erfüllt. Eine kleine männliche Glücksfee hat die Gewinner der beiden „Black Magic“-Sets gezogen. Die schwarzen Weihnachtsbaumkugeln gehen an: Josy und Sarah Pe. Bitte meldet euch kurz per Mail bei mir (einfach aufs M in der rechten Seitenleiste klicken) und schickt mir eure Adresse, damit die Kugeln schon bald bei euch sind.

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

  • Reply Frau Schmitt 17. Dezember 2014 at 12:27

    Ohja, der ist toll! Drücke dir die Daumen 👍

  • Reply Valérie von Life40up! 18. Dezember 2014 at 22:13

    Ob wir die billiger bekommen, wenn wir 2 nehmen? 😉 Ich überlege jedesmal, wenn ich in einem Motel One bin, wie ich so ein Teil unauffällig aus der Lobby schleppen könnte. Kleiner Scherz.

    Liebste Grüße,
    Valérie

  • Reply Claudia Braunstein 2. Januar 2015 at 12:15

    Der Kommentiertag hat mich hergeweht, ein schöner Blog. Ein ei von Arne Jacobsen steht schon seit den 60ern im Wohnzimmer meiner Eltern und sieht noch immer aus wie neu. Liebe Grüße, Claudia

  • Reply Yvonne 2. Januar 2015 at 21:27

    Genau wie bei dir stehtd as Ei auch auf meiner Wunschliste! Eines Tages…eines Tages!

  • Ich freue mich auf deinen Kommentar.