Books, Frage-Foto-Freitag, Life

5 Lieblingsbücher

13. September 2013

Meine fünf liebsten Bücher möchte Steffi von Ohhh Mhhh heute sehen.

Das ist wirklich schwierig für mich, denn als alte Leseratte habe ich natürlich mehr als fünf Lieblingsbücher. Also bin ich einfach durch mein Bücherregal gegangen und habe spontan fünf Titel rausgezogen, an die ich mich gerne erinnere und die ich auch ein zweites oder drittes Mal lesen würde.

Herausgekommen sind diese Lieblinge.

Die hellen Tage von Zsuzsa Bank
Letztes Jahr in Dänemark brachte mir dieses Buch den Sommer ins Herz.

Sarahs Schlüssel von Tatiana de Rosnay
Ein Tipp von meiner Freundin I. Das 10-jährige jüdische Mädchen Sarah wird 1942 in Paris deportiert und flüchtet, um ihren Bruder zu retten, den sie im Wandschrank versteckt hat. 60 Jahre später macht sich die Journalistin Julia auf die Suche nach Sarah. Bei diesem Buch habe ich Rotz und Wasser geheult.

Die Traumnovelle von Arthur Schnitzler
Dieses Buch hat mich sehr aufgewühlt und beschäftigt. Und weil das so war, habe ich mir nie den auf dem Roman basierenden Film Eyes Whide Shut von Stanley Kubrick angeschaut.

Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer
Auf dem Wühltisch für 2 Euro mitgenommen und angenehm überrascht. Sehr angenehm. Ein kluges Buch über die Liebe, geschrieben als E-Mail-Dialog.

Der Zauberer der Smaragdenstadt von Alexander Melentjewitsch Wolkow.
Die Neuerzählung von Der Zauberer von Oz habe ich als Kind verschlungen. Es gibt auch noch ein paar Fortsetzungsbände und als ich das letzte Mal bei meinen Eltern war, haben sie mir alle mitgegeben. Ich hebe sie mir auf für den Winter. Denn ich habe die romantische Vorstellung sie mit einer Tasse heißem Kakao vor dem Kamin neu zu entdecken.

Ich bin gespannt auf eure Lieblingsbücher.

xx
Jenny

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

  • Reply missmenke 13. September 2013 at 8:18

    Obwohl es ein Klassiker ist, habe ich die Tramnovelle noch nie gelesen, wird aber diesen Winter nachgeholt. Schönes Wochenende, liebe Jenny!

  • Reply Ni Luka 13. September 2013 at 8:52

    Der Zauberer von Oz…einfach nur fantastisch und wunderschön…
    Ein absolutes MUSS für jedermann —wie ich finde—
    Und dazu eine heisse Tasse Kakao…einfach himmlich…ich wünsche Dir diesen
    Winter viel Spaß dabei !!!

  • Reply Silke Seifenblasenbeats 13. September 2013 at 13:57

    Bei mir ist es anders herum, habe Traumnovelle nie gelesen, aber den Film Eyes whide shut in der Schule damals durchgenommen. Ich war so beeindruckt dass ich mir sogar die DVD gekauft habe. Ein Meisterwerk. 🙂

  • Reply Tobia | craftalicicousme 14. September 2013 at 9:52

    Oh ja, Der Zauberer der Smaragdenstadt. Das habe ich geliebt. Ich muss mal schauen wo ich die versteckt habe. Danke für’s erinnern. Schönes Wochenende, Tobia

  • Reply livera 5. Dezember 2013 at 23:19

    Oh, Sarahs Schlüssel habe ich mit meiner Mutter im Kino gesehen. Aufgrund der großen Entfernung einer der sooooo seltenen Ausflüge, die wir zu Zweit hinbekommen haben die letzten Jahre. Ein sehr bewegender Film, vielleicht sollte ich das Buch mal lesen. Mit Arthur Schnitzler hab ich’s nicht so, ist wohl ein Überbleibsel aus der Schulzeit 😉

    LG Vera

  • Ich freue mich auf deinen Kommentar.