Interior, Shopping, Werbung

Kleb‘ dir eine Tapete: Weltkarte für die Wand

18. Dezember 2016


Wir waren heute in der Vorpremiere von „Vaiana“, dem neuesten Disneyfilm. Er hat uns weit weg aus dem nasskalten vorweihnachtlichen Deutschland geführt – mitten in den Südpazifik, wo das Wasser blau, die Strände weiß, die Blumen bunt und die Tattoos der Männer und Frauen Geschichten erzählen. Der Film hat uns nicht nur einen schönen Nachmittag mit ganz viel lachen und ein paar klitzekleinen Kullertränen beschert. Nein, das Ergebnis unseres Kinobesuchs ist akutes Fernweh.

Weltkarte gegen Fernweh

Die Art von Fernweh, die einen gleich den nächsten Urlaub planen lässt. Plus den übernächsten. Und wie könnte die Urlaubsplanung besser funktionieren, als mit dem Finger über eine Weltkarte zu fahren? Ihn hier und da stoppen zu lassen? Zu überlegen und weiterzufahren?

Ich glaube ungefähr die Hälfte meiner Freunde hat in der Wohnung irgendwo eine Weltkarte hängen Die Version zum Freirubbeln der Länder, die man schon besucht hat. Die Variante mit Fähnchen für die Orte, an denen man schon war. Oder die stilisierte geometrische Karte. Warum deshalb nicht gleich eine ganze Wand mit einer Weltkarte tapezieren?

Das sieht zum einen gut aus und hilft zum anderen bei der Reiseplanung. Plus – was nicht zu vernachlässigen ist – bei der Vertiefung der Geografiekenntnisse.


Alle Tapeten, die ich hier zeige, gibt es im Onlineshop Pixers*. Hier findet ihr neben den Weltkarten in verschiedenen Stilrichtungen auch andere Fototapeten und Poster. Oder – was ich ziemlich cool finde – Sticker für Schränke und Co. Meine Lieblingsmotive sind aber die Weltkarten oder alten Stadtpläne.

Tipp: Holzplatten tapezieren

Falls ihr nicht gleich eine komplette Wand tapezieren wollt (ich sag nur: Mietwohnung), könnt ihr so eine Weltkarte auch auf eine Sperrholzplatte kleben. Die hängt ihr dann wie ein großes Bild auf oder lehnt sie lässig an die Wand. Vorteil bei dieser Version: Ihr könnt in die Orte, die ihr besucht habt, doch wieder kleine Fähnchen stecken.

Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, aber ich musste mein derzeitiges Fernweh einfach teilen. Damit ich meinen Finger auf meiner Weltkarte wandern lassen kann und Inspiration für die nächsten Sommerferien bekomme: Wo werdet ihr im nächsten Jahr Urlaub machen?
xx
Jenny

 

Fotocredit: Alle Bilder via Pixers
*Werbung

 

Das könnte dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Ich freue mich auf deinen Kommentar.