Life, Travel

Ich bin wieder da. Und habe schon wieder Bergweh.

10. September 2015

Jennadores-Urlaub-in-den-Alpen-Wanderschuhe-am-Fluss-Blog-Wandern

Richtig runterkommen. Wandern. Noch mehr wandern. Blaubeeren pflücken. Und Preiselbeeren. Vielleicht ein wenig baden gehen – im See und nicht in einem verhassten gekachelten Freibad. Ein wenig Wellness machen. Gut essen. Kaiserschmarrn, Schlutzkrapfen. Speckknödel. Wein probieren und kistenweise nach Hause fahren, um die Erinnerungen immer und immer wieder aufleben zu lassen. Das Telefon mal Telefon sein lassen. Dem Blog eine Pause gönnen. Zeit als Familie haben. Zeit, die im Alltag oft viel zu kurz kommt. Lesen. Viele Seiten am Stück. Den Ötzi sehen. So richtig nah.

Das war der Plan! 

Wandern-im-Pinzgau-Leogang-Panorama-Berge-Blog-Jennadores

Urlaub-Südtirol-Wanderung_langkofel-Rundwanderung-Dolomiten-Blog-Jennadores

Ich wusste nicht, wie es werden würde – unser erster Wanderurlaub als Familie. Ich wusste nur, dass da dieses Bergweh in mir war seit einiger Zeit. Die Lust aufs Wandern. Die Sehnsucht nach Weite. Nach Bergen im Sommer. Nach ein paar Urlauben am Meer in der Wärme, wollte ich wieder ganz viel Natur und Bewegung.

Jetzt – wieder zu Hause – könnte ich direkt schon wieder. Das Wandern hat mir gut getan. Ich habe gemerkt, wie sehr mir das Laufen und Klettern gefehlt hat. Wie sehr es mich und meine Gedanken beruhigt. Auch wenn es mit einem sechsjährigen Plappermaul neben sich nie wirklich ruhig ist. Der kleine Mann hat super durchgehalten – auch wenn er nach dem ersten 16 Kilometer-Marsch nur noch sagte „Und damit ihr’s wisst: Morgen gehe ich nicht wandern.“ Ich mag es wie er ganz begeistert nach jedem Gipfelkreuz Ausschau hält. Und wir in jedes Gipfelbuch unsere Namen schreiben mussten. Von jeder Wanderung haben wir einen Stein oder ein Stück Holz mitgebracht. Natürlich wurde ein Wanderstock geschnitzt. Und Jausen am Fluss gemacht.

Jause-Wandern-Südtirol-Tadchenmesser-Victorinox-Brötchen-Blog-Jennadores

Gipfelbuch-Pinzgau-Blog-Jennadores-Wandern-in-Österreich

Und jetzt? Darf der Alltag langsam wieder Einzug halten. Ein Stückchen Ruhe möchte ich mir nach diesem Urlaub allerdings beibehalten. Ob das gelingt? Zumindest erinnern mich auf unserem Esstisch im Garten ganz viele Steine an diesen Plan. Und in Sachen Bergweh: Spätestens im Winter sehe ich die Alpen wieder.

Habt ihr denn auch schon wieder Bergweh?
xx
Jenny

Das könnte dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Ich freue mich auf deinen Kommentar.