Food, Sweet

Selbstgemachtes Knuspermüsli mit Cranberries, Haselnüssen und Zimt

22. Januar 2015

Im Moment gibt es mir mir meistens Porridge zum Frühstück (hier gibt’s mein „Geheimrezept“). Bei den Temperaturen draußen brauche ich morgens einfach etwas Warmes im Bauch. Um etwas Abwechslung auf den Frühstückstisch zu haben, schmeiße ich aber ab und zu den Ofen an und mache uns ein Knuspermüsli. Mit allem, was gerade so an Trockenobst und Kernen im Haus ist. Am liebsten – neben einem zartbitteren Schokomüsli – mag ich mein Granola mit Zimt und Cranberries. Es ist wirklich superleicht zu machen.

Das kommt rein:
350 Gramm kernige Haferflocken
100 Gramm Mandelblättchen
100 Gramm getrocknete Cranberries (bei Bedarf etwas kleinhacken)
150 Gramm flüssigen Honig
50 Gramm gehackte Haselnüsse
50 Gramm schwarzer Sesam
6 Esslöffel Öl (am besten geschmacksneutrales)
3 Teelöffel Zimt

Und so wird’s gemacht:
Alle Zutaten – bis auf die Cranberries – in einer großen Schüssel gut vermischen und danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Bei 180 Grad (Einstellung Ober- und Unterhitze wählen) etwa 20 Minuten im Ofen backen. Dabei alle sieben Minuten wenden. Nach dem Abkühlen die Cranberries mit dem Müsli mischen und alles in ein großes Weckglas füllen.

Das Knuspermüsli mag ich besonders gerne mit Vanillequark. Das gibt es bei uns am Wochenende auch schon mal als kleinen Snack um die Mittagszeit herum.
Was ist denn euer Lieblingsmüsli?
xx
Jenny

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

  • Reply 4 more 23. Januar 2015 at 11:53

    Das klingt köstlich und wird am Wochenende nachgemacht!
    Liebe Grüsse,
    Kristin

  • Ich freue mich auf deinen Kommentar.