Browsing Category

Trend

Interior, Shopping, Trend

Ran an die Wand: Tapete

9. März 2016

Beim Thema Tapete scheiden sich ja die Geister – die einen lieben Muster und Farben an der Wand, die anderen mögen es lieber schlicht und weiß. Nur bei einem sind sich alle einig: Raufaser geht gar nicht. Also ich … ich mag Tapeten mit schönen Mustern. Sehr sogar. Allerdings haben wir sie in unserem Haus auch nur punktuell eingesetzt. Irgendwie ist dann doch immer die Angst da, dass es mir am Ende nicht gefällt, wenn ein ganzer Raum mit einem „dezenten“ Blumenmuster tapeziert ist. Obwohl das Abknibbelm mit den neuen Vliestapeten nicht mehr so schlimm ist wie früher. Abziehen, fertig, nächste Tapete dran. Deshalb: Habt ihr Lust auf ein wenig Inspiration in Sachen Kleider für die Wand?  Hier geht’s weiter …

Interior, Trend

Im Trendcheck: Rauchglas

15. Februar 2016

Psst, habt ihr schon gemerkt? Rauch ist wieder in. Aber nicht der aus der Zigarette. Nee, Rauch als Farbe von Glas – Rauchglas, genauer gesagt. Glaubt ihr nicht, dann dann schaut mal:

Northern-Lightning-Unika-Lampe-Blog-Jennadores-grey_kitchen-High-res_Photo_Chris-Tonnesen

Inspiriert von den Fünfziger- und Sechzigerjahren haben die Interiordesigner im letzten Jahr jede Menge Objekte aus Rauchglas erdacht und umgesetzt. Besonders für Lampen wird das graue Glas verwendet. Vorteil: Es blendet nicht. Von diesem Vorteil habe ich auch meinem lieben Mann überzeugen wollen – und will es noch. Wir haben nämlich gemerkt, dass die optisch sehr schönen großen Glühlampen über unserem Küchenblock im Alltagstest ziemlich versagen. Sie blenden fürchterlich beim Schnippeln und Kochen. Andererseits mag ich die Leichtigkeit sehr gern. Die Alternative: Lampen aus Rauchglas.  Hier geht’s weiter …

Interior, Shopping, Trend

Das große Krabbeln – ein Dekotrend 2016

10. Januar 2016

In zwei Wochen bin ich in Köln auf der imm. Aber schon jetzt zeige ich euch die Trends für das kommende Jahr in Sachen Dekoration. Ein Dekotrend für die kommenden Monate sind definitiv Insekten. In … – was?

Trend-Interior-2016-Blog-Jennadores-Broste-Copenhagen-Insekten-Bugsy-weiß-Beistelltisch-metall-beige-rosa

Ameisen, Hirschkäfer, Schmetterlinge … Geht es nach den Interior-Experten, werden wir uns in diesem Frühjahr die Krabbeltiere ernsthaft freiwillig ins Haus holen. Allerdings nicht in Form von aufgespießten Objekten hinter Glasscheiben (obwohl, das war vor drei, vier Jahren auch schon mal ein Dekotrend …) oder einer neuen Art Haustier („Oh, sie mal, meine neue Ameisenzucht.“). Trendsetter holen sich Insekten jetzt in Form von kleinen Objekten aus Metall ins Wohnzimmer. Hier geht’s weiter …

Design, Interior, Trend

Foldwork von Studio Berg. Wäscheständer in schön.

26. August 2015

Foldwork05

Ein Wäscheständer in schön. Geht das überhaupt? Ich meine, wir kennen doch alle diese Klappmonster, die mehr schlecht als recht gerade stehen und – kaum, dass auf der Terrasse ein Lüftchen weht – umfallen. Mit ihnen die frisch gewaschene Wäsche, die dann noch eine Runde in der Waschtrommel drehen darf.

Designerin Friederike Delius hat mit ihrem ausklappbaren Wäscheständer Foldwork bewiesen: Klamotten trocknen in schön – das geht wirklich. Sogar in sehr schön. So sehr schön, dass man sich den Foldwork auch als Skulptur ins Wohnzimmer hänge könnte. Aber der Reihe nach …  Hier geht’s weiter …

Black Monday, Interior, Trend

Bank von Bloomingville beim Black Monday #52

17. August 2015

Bloomingville-Bank-schwarz-Flur-Blog-Jennadores-Herbst-Winter-Kollektion-2015-AW15

So langsam stellen die Interior-Läden auf Herbst um. Also nix mehr mit Bambuskörben und Limonadenspendern. Jetzt ist wieder Zeit für Teelichthalter und Kuscheldecken – und das alles in gedeckten Farben. Zeit für mich, im Netz nach Neuigkeiten aus den Herbstkollektionen zu suchen. Passend zum Black Monday ist mir dabei diese schwarze Bank von Bloomingville begegnet.  Hier geht’s weiter …

Interior, Trend

Meine 7 Lieblingsstücke von der imm 2015

20. Februar 2015

Wo ist nur die Zeit hin? Ganze vier Wochen ist mein Besuch auf der imm in Köln schon wieder her. Und ich muss hier unbedingt noch meine sieben Lieblingsstücke von der Möbelmesse zeigen. Komischerweise sind viele Lampen dabei. Kann es sein, dass eine gewisse Jenny da eine gewisse Sucht entwickelt? Sollte zum Stuhlfimmel jetzt ein Leuchtenfimmel kommen? Ihr könnt die Sache ja aus der Ferne weiter beobachten. Jetzt kommen erst einmal meine sieben Lieblingsstücke.

Nummer 1 … 

… heißt Expose und ist von SUPERGRAU. Ich habe das Wandbord schon in diesem Post gezeigt. Also ganz schnell rüberklicken für mehr Bilder und mehr begeisterte Worte.

Nummer 2 …

… ist ebenfalls ein alter Bekannter. Über den Bento Chair habe ich in diesem Post geschrieben. Auf der imm habe ich ihn zum ersten Mail live gesehen und gleich eine Sitzprobe gemacht. Ich mag den sehr!

Nummer 3 …

… ist der Duane Chandelier von Menu. Bisher hatte ich die Dänen immer nur in Sachen Karaffen, Teekannen und Kerzenleuchter auf dem Schirm. Doch die Lampen haben mich wirklich überzeugt. Das Design dieser Leuchte stammt von Sören Rose. Genauso wie das von …

Nummer 4 … 

… die ebenfalls ein Stück von Menu ist. Der Leuchter hört auf den wunderbaren Namen Leonard und es gibt ihn nicht nur in der Trendfarbe messing, sondern auch in schwarz.

Nummer 5 …

… Oda. Der Name stand übrigens vor sechseinhalb Jahren auf der Namensliste für unser Baby. Nein halt, auf meiner Namensliste. Denn während mein Mann der festen Überzeugung war einen Sohn zu bekommen und deshalb nur nach Jungennamen suchte, hatte ich eher die Tendenz zu Mädchennamen. Heute bin ich heilfroh einen Sohn zu haben. Zum einen weil er so ein toller kleiner Mensch ist. Zum anderen weil wir uns wahrscheinlich nie auf einen Mädchennamen geeinigt hätten, der Jungenname aber ganz klar von uns beiden kam. Ähm – zurück zum Thema! Oda also. Die Leuchten kommen von pulpo. Es gibt sie in drei verschiedenen Größen und Farben. Ich mag den amber-Ton sehr gerne.

Nummer 6 …

… ganz klar das String System. 66 Jahre alt ist der Entwurf von Nils Strinning alt und immer noch modern. Neben den Regalen gibt es jetzt auch alles, was man für einen richtig gut aussehenden Arbeitsplatz braucht. Das zeige ich hier demnächst mal.

Nummer 7 …

… zeige ich am Montag. Also etwas Geduld, aber es lohnt sich. Versprochen!
Das sind also meine Highlights von der diesjährigen imm. 
War auch etwas für euch dabei? 
fragt Jenny und wünscht 
ein fantastisches Wochenende!
xx
Interior, Trend

Ausblick auf den Frühling 2015 mit H&M Home

5. Februar 2015

Das Frühjahr wird nicht nur schwarz-weiß – obwohl mir die neuen Teppiche von H&M Home natürlich sehr gefallen. Nein, das Frühjahr wird vor allem pudrig.

Okay, so neu ist das nicht, denn den Trend zu Pastelltönen gab es schon im vergangenen Jahr. Hier habe ich schon mal dazu geschrieben. Und trotzdem ist es um diese Jahreszeit richtig schön, die zarten Farben in den Kollektionen der verschiedenen Interiorfirmen zu sehen. Dazu kombiniert wird wieder kupfer und messing.

Alle Bilder via H&M

Die graue Leinenbettwäsche und die Gardinen bestärken mich ein Stück weit, unser Schlafzimmer wirklich in einem dunklen grau zu streichen. Aber zuerst in das Kinderzimmer dran. Das ist schon grau. Aber so langsam ist der kleine Mann aus seinem 1,40-Meter-Bett herausgewachsen, weshalb dieses Wochenende ein neues Schlaflager her muss. Bei der Gelegenheit wird sicher auch etwas umdekoriert.

Also ich würde sagen, es gibt schlimmere Pläne fürs Wochenende.
xx
Jenny

Interior, Trend

Weihnachten mit Ferm Living

18. November 2014

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Ich noch so gar nicht! Aber weil im Bloggerland schon fleißig Adventskalender gezeigt und Kränze gebunden werden und die Öfen anscheinend schon seit Wochen tonnenweise Plätzchen ausspucken, gerate ich langsam in Panik. Ich meine seit September schauen Menschen hier vorbei, die auf der Suche nach Inspiration für ihre Weihnachtskarten sind. SEPTEMBER! Achso, hier werden sie übrigens fündig.

Immerhin habe ich schon die ersten Weihnachtsgeschenke. Aber Deko? Weit gefehlt. Meine Oma hat mich aber beruhigt. Sie sagt: Vor dem Totensonntag gibt’s keine Weihnachtsdeko. So hält sie es zumindest – und ich jetzt auch. Der Adrenalinspiegel kann also wieder sinken.

Die neue Entspanntheit habe ich gleich mal fürs Bildergucken genutzt. Bei H&M Home habe ich ja schon mal reingelunst *klick* Bei Ferm Living gibt es in diesem Jahr aber auch wieder ganz schöne Sachen. Und seht ihr die Parallelen? Schwarz. Und gold. Auf diesen wunderschönen Adventskalender bin ich auch gestoßen.

Alle Bilder via Ferm Living

Aber zu spät, der Adventskalender-Plan für dieses Jahr steht schon. Jetzt muss er nur noch ausgeführt werden. Aber erst nach dem Totensonntag!
xx
Jenny