Monthly Archives

August 2013

Blogst, DiY, Life

DiY: Visitenkarten für Blogst Workshop

29. August 2013

Am Wochenende bin ich in Hamburg. Diese Tatsache ist an sich schon fantastisch.

Noch besser ist allerdings, dass ich beim Blogst Workshop dabei bin. Und als Bloggerneuling werde ich die weisen Worte der alten Bloggerhäsinnen (heißt die Mehrzahl der weiblichen Hasen eigentlich Häsin?) Ricarda von 23qm Stil und Clara von Tastesheriff aufsaugen wie ein Schwamm.

Für den Workshop wollte ich gerne Visitenkarten haben. Und die habe ich selbstgemacht.

Im Bastelladen sprangen mir kupferfarbene Brads ins Auge und sofort wusste ich, wie meine Visitenkarten aussehen sollen: verschiedene Einzelblätter in weiß mit je einem Deck- und Rückblatt in schwarz, zusammengehalten von einem kupferfarbenen Brad.

Und so habe ich die Visitenkarten dann gebastelt:

Für die weißen Innenblätter habe ich meine Daten im Copyshop auf 300-Gramm-Papier ausgedruckt (Aber nur, weil der Drucker zu Hause streikt. Es geht auch eine leichtere Grammatur.) Außerdem habe ich mir schwarzen festen Karton für die Deckblätter besorgt.

Das Papier entsprechend zurechtschneiden. Ich habe dafür ein Bastelskalpell benutzt. Meine Karten sind 4 Zentimeter hoch und 10 Zentimeter lang.

Jetzt nur noch an der gewünschten Stelle lochen, ein Brad durch das Loch stecken, an der Rückseite zurechtbiegen und fertig.

Ich freue mich wahnsinnig auf den Workshop und die anderen Mädels. Wenn ihr Zwischendurch wissen wollt, wie es so läuft, dann folgt mir auf Instagram oder Twitter unter @jenn_adores. Am Samstag geht’s los!

xx
Jenny

Black Monday, Interior, Life

Black Monday #1

26. August 2013

Bild via Linxspiration

Ich liebe schwarz. Am besten in Kombination mit weiß. Beide Farben ziehen sich durch mein Zuhause, gebrochen von hier ein wenig gelb, da ein wenig neonpink. Nur die Zimmer der beiden Männer brechen aus dem Farbschema aus. Und im Job ist man mit dem kleinen Schwarzen und ein paar Heels immer angezogen.

Schwarz-weiß beruhigt mich, räumt mich auf, stiehlt anderen Dingen nicht die Show und legt doch selbst einen riesigen Auftritt hin.

Deshalb soll der Montag hier ab sofort im Zeichen meiner schwarzen Lieblingsfundstücken aus dem Netz stehen.

Bild via Ica Carlsson

Bild via Pinterest

Bild via Marloe Bean

Bild via summerwithlove

Bild via Daniella Witte

xx
Jenny

Der Song zum Sonntag, Life, Music

Der Song zum Sonntag

25. August 2013

Seit heute Morgen regnet es und wir geben uns dem süßen Nichtstun hin. Das führte so weit, dass meine beiden Männer nach dem ersten Kaffee im Bett noch einmal eingeschlafen sind und das Frühstück erst um elf auf den Tisch kam. Im Moment machen die Zwei Mittagsschlaf. 😉

Und hier kommt die passende Musik für so einen Schlumpertag: Robots Don’t Sleep mit Don’t wake me up.

xx
Jenny

Frage-Foto-Freitag, Life

Frage-Foto-Freitag

23. August 2013

Yesss … Ab heute habe ich eine Woche Urlaub und zum Auftakt gibt’s neue Foto-Antworten auf Steffis Fragen. Und los …

Was hast du gerade immer dabei?

Meine „Strandtasche“. Im Juni in unserem Hollandkurzurlaub erstanden und seitdem jeden Tag dabei. Im Büro, auf dem Markt, im Beachclub …

Was hat dich berührt?

Ein tolles Gespräch letzten Samstag mit K. – am Rande ihres Jungesellinnenabschieds. Wir saßen am Pool, tranken Prosecco und hatten am Ende beide Tränen in den Augen.

Was schmeckt dir gerade besonders gut?

Salat und Beeren – und am besten als Kombi.

Möchtest du allen empfehlen …

Das Wochenende mit einem Kaffee im Bett beginnen. Meine zwei Männer und ich lieben es.

Worauf freust du dich dieses Wochenende besonders?

Auf unser Muschelgelage am Sonntagabend.

So und jetzt freue ich mich auf ein paar freien Tage, auf ausschlafen, Zeit mit meinen Männern, backen, kochen, entspannen, auftanken, neue Posts schreiben …

xx
Jenny

Der Song zum Sonntag, Life, Music

Der Song zum Sonntag

18. August 2013

Eine liebe Freundin heiratet in drei Wochen und gestern haben wir sie mit ihrem Jungesellinnenabschied überrascht. Wir waren mit einem Floß auf der Saale unterwegs, haben lecker gegessen, Prosecco geschlürft, getanzt … und in Erinnerungen geschwelgt. Es war ein ganz toller Tag mit tollen Frauen und mir ging die ganze Zeit dieses Lied nicht aus dem Kopf. 😉

xx
Jenny

Frage-Foto-Freitag, Life

Frage-Foto-Freitag: Von A bis E

16. August 2013

Steffi hat wieder gefragt – und hier sind meine Fotos.

A wie …

… A.

B wie …

… Blumen. Jede Woche frisch. Im Moment am liebsten vom Blumenfeld.

C wie …

… Charly. Unser Kater. Seit 16 Jahren bei uns.

D wie …

… Depeche Mode. Immer wieder gerne gesehen – und am liebsten mit I.

E wie …

… Einblicke.

Mehr Fotos gibt’s wie immer bei Steffi.

xx
Jenny

Birthday, DiY

Basteln in schwarz-weiß

15. August 2013

Hier ist im Moment das Bastelfieber ausgebrochen. Am Wochenende feiert ein Freund seinen vierten runden Geburtstag, in drei Wochen heiraten liebe Freunde von uns – und mein Mann ist Trauzeuge des Zukünftigen, mein kleiner Neffe wird bald ein Jahr alt …

Also hole ich abends Stift, Schere, Kleber und Papier raus und lege los.

Und ihr so?
xx
Jenny

Life, Sport

Die 30-Tage-Challenges – oder meine neue Lust am Sport

13. August 2013

Der Sport und ich – wir haben es nicht so miteinander.

Gut, es gab die Phase in der zweiten Klasse, als ich in der AG „Rhythmische Sportgymnastik“ goldene Medaillen gewonnen habe. Bis ich lieber zum Chor wollte. Oder die Phase, als ich vor zehn Jahren in die neue Stadt kam und regelmäßig Badminton spielte. Bis ich Freitagabend etwas Besseres vorhatte. Es gab auch die Phase, in der ich zwei- bis dreimal in der Woche ins Fitnessstudio gegangen bin. Doch dann wurde ich schwanger. Es folgte die Yogaphase – bisher die längste. Bis meine Yogalehrerein schwanger wurde und in eine andere Stadt zog. Und dazwischen gab es immer wieder Versuche zu joggen, zu schwimmen, zu walken …, aber ich blieb nie richtig lange dran.

Das Problem: Irgendwann kommt frau in das Alter, wo nicht mehr jeder Cocktail und jeder Riegel Schokolade wie von selbst von der Hüfte verschwindet. Nee, der alternde und stundenlang im Büro hockende Körper verzeiht keine Sünden mehr.

Also habe ich einen neuen Versuch in ein sportlicheres Leben gestartet – mit den 30-Tage-Sport-Challenges.

Die gibt es in verschiedenen Ausführungen wie der 30-Tage-Ab-Challenge oder der 30-Tage-Plank-Challenge. Googelt am besten „30 Day Challenge“ und dann kommt ihr bei der Bildersuche auf die verschiedene Programme.

Ich habe im Juli Plank (Yogis kennen eine ähnliche Übung als „das Brett“), Crunches und Squats (hieß früher im Sportunterricht noch Kniebeugen) probiert. Mein Ziel: straffer werden, fitter werden, meine Grenzen austesten – und vor allem dranbleiben.

Jeden Tag wurde die Matte ausgerollt und dann ging’s los.

Vorteile der Challenges: Man braucht kein großes Equipment, muss nicht noch irgendwohin, sondern kann sich zu Hause in Schlabberklamotten austoben, es nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, man stößt an seine Grenzen, überwindet den Schmerz und hat Spaß dabei … Kurz: sie sind eine super Einstieg in ein sportlicheres, körperbewussteres Leben.

Nachteile der Challenges: Sie sind kein Zaubermittel. 30 Tage Sport sind eben nur der Anfang. Und Ausdauersport sowie ausgewogenes leichtes Essen müssen die Übungen ergänzen. Denn die gestähltesten Muckies werden nicht sichtbar, wenn die Speckschicht nicht verschwindet.

Was heißt das für mich im August? Ich mache mit den Challenges weiter und gehe zusätzlich wieder Nordic Walken. Und nach drei Jahren Abstinenz startet nächste Woche mein neuer Yogakurs. Yeah!

xx
Jenny

Der Song zum Sonntag, Life, Music

Der Song zum Sonntag

11. August 2013

Ich habe gestern Morgen das erste Mal den Herbst gerochen.

Kennt ihr das, wenn es morgens schon wieder recht kühl ist, die Felder abgeerntet werden, leichter Nebel über dem Wald liegt, die Farben blasser werden und man weiß – obwohl es Anfang August ist: der Herbst ist nicht mehr weit? Das passende Lied für mich zu diesem Gefühl: Sunset von The xx

xx
Jenny